Schlagwort-Archive: exogene Geldmengen

Was wir wollen

Die globalen Finanzmärkte erschaffen problemlos vierstellige Milliardenbeträge, während für den deutlich geringeren Finanzbedarf von Klimaschutz und  globaler Armutsbekämpfung kaum Geld da ist. Über eine Milliarde Menschen hungern, obwohl der global verfügbare ökonomische Reichtum leicht ausreichen würde, dies zu ändern. Sogar ein Bruchteil der global verfügbaren Wirtschaftsleistung würde genügen.

Die Lösung der Probleme scheitert nicht an mangelnder ökonomischer Leistungsfähigkeit, sondern an der falschen Steuerung unseres monetären Systems.  Warum fehlt es an Geld, wenn die Kapazitäten der realen Wirtschaft zur Lösung der Probleme ausreichen würden?

Futurefinanceblog  wirft einen nüchternen Blick auf die reale Funktionsweise unseres monetären Systems und darauf, wer die Kontrolle darüber hat und wer sie eigentlich haben sollte.

Es geht ums Geld und um alles, was damit zusammenhängt, wie:

AAA Ratings, Zentralbanken und Finanzmärkte, um Schuldenuhren und fehlende Vermögensuhren, um Dollar, Euro und die SZR des IWF. Es geht um Hayek, Keynes, Minsky und die Monetaristen. Es geht um MDGs, den neuen Green Climate Fund und wie sie finanziert werden könnten. Es geht um exogene oder endogene Geldmengen, um Inflation und Deflation.

von Dr. Matthias Kroll

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein